Die Füchse zu Gast in Essen

06.03.2021 | Vorbericht
Die Füchse zu Gast in Essen
Am 20. Spieltag in der LIQUI MOLY HBL Saison 2020/21 trifft der TUSEM auf die Füchse Berlin. Anwurf in der Sporthalle „Am Hallo“ ist am morgigen Sonntag um 16:00 Uhr.

Fast genau einen Monat nach dem Spiel in der Hauptstadt trifft das TUSEM-Team morgen erneut auf die Füchse Berlin, diesmal allerdings in heimischer Halle.

Im Hinspiel in der Max-Schmeling-Halle mussten sich die Männer der Ruhrpott Schmiede 23:30 gegen die Berliner geschlagen geben. Die Essener traten im Spiel Anfang Februar zu Beginn sehr mutig auf und stellten die Berliner Abwehr immer wieder vor schwere Aufgaben. In der zweiten Halbzeit war das Team von Füchse-Trainer Jaron Siewert im Angriff sehr abgezockt und hielt den TUSEM in der Defensive oft vom Tor fern. Die Berliner kamen immer weiter ins Spiel und erspielten sich einen Vorsprung, den die Männer der Ruhrpott Schmiede schlussendlich nicht mehr aufholen konnten.

Vier Niederlagen nach dem TUSEM-Heimspiel

Nach dem Heimsieg gegen den TUSEM mussten sich die Berliner viermal in Folge in der LIQUI MOLY HBL geschlagen geben. Sie verloren zu Hause gegen die SG Flensburg Handewitt (29:33) und die Rhein-Neckar Löwen (23:29). Auswärts ließen die Füchse ebenfalls Punkte gegen den HC Erlangen (30:27) und den THW Kiel (32:26) liegen.

Für Füchse Trainer Jaron Siewert und Keeper Fredrik Genz ist die Sporthalle „Am Hallo“ kein unbekannter Ort. Jaron trainierte in der vergangenen Spielzeit das TUSEM-Team und auch Fredrik Genz war in der vergangenen Saison noch als Torhüter im TUSEM-Trikot aktiv. Der Essener Kreisläufer Tolga Durmaz kann sich morgen auf ein erneutes Wiedersehen mit seinem alten Verein freuen. Er spielte in der letzten Saison für die zweite Mannschaft der Berliner.

„Wir haben erst vor einigen Wochen gegen Berlin gespielt und so sind die Erfahrungen aus dem Spiel noch präsent. Wir konnten gegen die Berliner lange mithalten und ihre Abwehr im Zentrum immer wieder in Gegenbewegungen provozieren. An dieser Stelle müssen wir auch im Rückspiel anknüpfen und zeitgleich in der Abwehr in einigen Situationen noch ein wenig mutiger in die Offensivwirkung aus dem Zentrum kommen“, kommentiert Jamal Naji das kommende Heimspiel.

Da auch diese Partie ohne Zuschauer stattfinden muss, können alle TUSEM-Fans die Partie live beim Pay-TV Sender Sky oder im Liveticker der LIQUI MOLY HBL mitverfolgen.

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.