Minden zu Gast „Am Hallo“

31.03.2021 | Vorbericht
Minden zu Gast „Am Hallo“
Am morgigen Spieltag begrüßt der TUSEM den TSV GWD Minden in der Sporthalle „Am Hallo“. Anwurf der Partie am Donnerstag ist um 19:00 Uhr. Das Spiel wurde vom 35. Spieltag auf den 24. Spieltag vorverlegt.

Der morgige TUSEM-Gegner steht aktuell mit 16:30 Punkten auf dem fünfzehnten Tabellenplatz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. In das Jahr 2021 ist Minden mit zwei Unentschieden, zwei Siegen und sieben Niederlagen gestartet. Einen überraschendes 26:26-Unentschieden sicherte sich das Team von GWD-Trainer Frank Carstens im Heimspiel gegen die Rhein-Necker Löwen. Einen weiteren Punktgewinn konnte Minden gegen die HSG Nordhorn-Lingen feiern und punktete doppelt im Hin – und Rückspiel gegen den Aufsteiger aus Coburg. Zuletzt verlor das Team aus Minden das Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar Löwen mit zwei Toren.

Eine knappe Niederlage im Hinspiel

Das Hinspiel in Minden war an Spannung kaum zu überbieten und es war bis zur letzten Sekunde nicht klar, wer wie viele Punkte mitnehmen würde. Am Ende sorgte Nationaltorhüter Carsten Lichtlein mit einem gehaltenen Siebenmeter dafür, dass die zwei Punkte in Minden blieben.

Der beste Torschütze

Aktuell bester Torschütze im Team der Mindener ist Christoffer Rambo. Der Rückraumspieler hat in 23 Spielen insgesamt 110 Tore erzielt. Bereits im November des letzten Jahres gab der Verein bekannt, dass der 31-Jährige den Verein nach acht Jahren zum Saisonende verlassen wird. Er wechselt in seine norwegische Heimat zum Erstligisten Runar Sandefjord.

„Minden hat sich im letzten Drittel der Saison stabilisiert und in den zurückliegenden Spielen teils beeindruckende Ergebnisse geliefert. Ihr Spielsystem ist sehr modern und variantenreich. Mit Knoor und Pehlivan, sowie Rambo haben sie im Rückraum eine starke erste Garde, die sowohl im 1:1 als auch über ihre Schussqualität kommt. Wir müssen mit unserem momentan sehr dünnen Rückraumpersonal äußerst strategisch vorgehen. Wenn wir eine ähnliche Deckungsqualität wie in den vergangenen Spielen auf die Platte bringen können und im Abschluss sicherer werden, muss Minden einiges investieren, um in Essen zwei Punkte zu entführen“, so Jamal Naji zum kommenden Heimspiel.

Alle TUSEM-Fans können das morgige Heimspiel live beim Pay-TV Sender Sky oder im Liveticker der LIQUI MOLY HBL mitverfolgen.

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.