TUSEM feiert klaren Sieg gegen Konstanz

28.09.2019 | Spielbericht
TUSEM feiert klaren Sieg gegen Konstanz
Der TUSEM konnte am Freitagabend im Heimspiel gegen die HSG Konstanz das nächste Ausrufezeichen setzen.

Mit dem klaren 32:21(15:10)-Heimsieg bleibt das Team von Trainer Jaron Siewert weiter ungeschlagen und kletterte zumindest über Nacht auf Platz 1 in der 2.Handball-Bundesliga.

Die Vorzeichen waren vor dem dritten Heimspiel der Saison klar. Das Unentschieden gegen den HC Elbflorenz Dresden aus der Vorwoche wollte der TUSEM so schnell wie möglich vergessen machen. Auf der anderen Seite stand die HSG Konstanz, die nach dem Sieg gegen den VfL Lübeck-Schwartau mit breiter Brust ins Ruhrgebiet reiste.

Und entsprechend motiviert gingen die Gäste in die Partie. Beide Teams wirkten dabei in der Anfangsphase des Spiels hochkonzentriert und die HSG Konstanz ließ sich bis zum zwischenzeitlichen 4:4 nach knapp zehn Minuten nicht abschütteln. In der Folge konnte sich der TUSEM allerdings durch einen überragend aufgelegten Sebastian Bliß im Tor und ein starkes Kreisläuferspiel von Tim Zechel in einen regelrechten Lauf spielen (9:5, 15.).

Die Gäste aus Konstanz zeigten allerdings große Leidenschaft und kämpften sich fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff noch einmal auf drei Tore heran (11:8). Insgesamt scheiterten sie aber zu oft an der eigenen Chancenverwertung und gaben den Hausherren so die Möglichkeit, sich bis zur Pause erneut auf ein 15:10 abzusetzen.

Die Druckphase des TUSEM hielt auch zu Anfang der zweiten Hälfte an. Die Gäste wirkten dagegen in der Abwehr überfordert und so stand es nach fünf gespielten Minuten im zweiten Durchgang schon 20:12. Doch statt sich mit der sicheren Führung zufrieden zu geben, versprühte der TUSEM weiter seine Spielfreude und wurde dafür von den zahlreichen Zuschauern gefeiert. Als stärkster Werfer der Essener stach Dennis Sczcesny mit sieben Treffern heraus, der wie alle anderen Mannschaftsteile eine deutlich verbesserte Leistung zeigte. Spätestens eine Viertelstunde vor Schluss war die Vorentscheidung beim Stand von 27:17 dann gefallen.

Trainer Jaron Siewert wechselte daraufhin etwas durch und Luca Lewandowski, der für den verletzten Tom Skroblien in den Kader gerückt war, durfte seinen Debüttreffer feiern. Keinen Grund zu wechseln gab es dagegen im Tor, denn Sebastian Bliß zeigte eine Parade nach der anderen und trieb mit einer Quote von 49% gehaltener Bälle den Gegner zur Verzweiflung. Am Ende stand ein klarer und verdienter 32:21-Heimsieg für den TUSEM Essen, der damit mindestens für eine Nacht auf den ersten Tabellenplatz klettert.

„Die Jungs haben heute ein Ausrufezeichen gesetzt und eine deutlich bessere Leistung und Einstellung gezeigt. Wir waren defensiv wie auch offensiv heute sechzig Minuten lang konzentriert. Bei dem Gegner konnte man nicht davon ausgehen, deswegen bin ich wirklich stolz auf die Leistung", freute sich TUSEM-Trainer Jaron Siewert nach dem deutlichen Heimsieg gegen die HSG Konstanz.

Am nächsten Samstag ist der TUSEM dann beim ThSV Eisenach zu Gast. Dort dürften dann die nächsten Punkte für die Essener möglich sein. Der Anwurf ist zur gewohnten Zeit um 19:30 Uhr.

TUSEM Essen - HSG Konstanz 32:21 (15:10). TUSEM: Genz, Bliß; Beyer (5), J.Ellwanger (2), Urios Gonzales (1), Akakpo (2), Szczesny (7), Ridder (2), Müller (2), Firnhaber (4), Seidel, Klingler (1), Zechel (5). Konstanz: Tölke, Haßferter; Stotz, Schlaich (1), Czako (2), Hild, Wolf (2), Wiederstein (2), Kaletsch (5), Krüger (2), Maier-Hasselmann (1), Beckmann, Braun (2), Jud (1), Keupp (3), Wendel. Siebenmeter: 1/3 - 0/2. Strafminuten: 4 - 0. Schiedsrichter: Lier, Lier. Zuschauer: 1813

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.