TUSEM mit zahlreicher Fan-Unterstützung beim TV Emsdetten

15.11.2019 | Vorbericht
TUSEM mit zahlreicher Fan-Unterstützung beim TV Emsdetten
Am Samstag, den 16. November, ist der TUSEM zu Gast beim TV Emsdetten. Anpfiff der Partie in der Ems-Halle (Friedrichstraße 4, 48282 Emsdetten) ist um 19:00 Uhr.

Trotz des deutlichen 35:28-Heimsiegs gegen den HSV Hamburg, waren die Männer der Ruhrpott Schmiede mit dem eigenen Auftreten über mehrere Phasen des Spiels unzufrieden. So zeigte man sich in der Abwehr oftmals nicht clever genug und auch im Angriffsspiel kam es zu mehreren leichtfertigen Fehlern. Am Anfang der neuen Trainingswoche haben Mannschaft und Trainerteam diese Dinge aufgearbeitet und danach den Fokus auf den kommenden Gegner gerichtet. Allen ist bewusst, dass eine unzureichende Leistung gegen jeden Gegner in der 2. HBL schnell bestraft werden kann.

Der TV Emsdetten hat in dieser Saison bereits mehrere vermeintliche Favoritenteams geschlagen. So gelang der Mannschaft von Trainer Daniel Kubes zuletzt zwei Heimsiege gegen die beiden Erstligaabsteiger VfL Gummersbach (26:25) und SG BBM Bietigheim (30:27). Mit 8:14 Punkten liegen die Münsterländer aktuell auf dem 15. Tabellenplatz. Insbesondere zu Saisonbeginn hatte das TVE-Team mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Aus den ersten sieben Spielen konnte lediglich ein Sieg beim Aufsteiger HSG Krefeld verbucht werden. Im Laufe der Saison haben sich die Neuzugänge um Sören Kress (VfL Eintracht Hagen) und Marcel Schliedermann (ThSV Eisenach) im zentralen Rückraum sowie Johannes Wasielewski (Dessau-Roßlauer HV 06) im rechten Rückraum immer besser eingefunden. Drei der letzten vier Spiele konnte der TV Emsdetten für sich entschieden und damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

TUSEM-Trainer Jaron Siewert über die Partie am Samstagabend: „Emsdetten kann ein sehr unangenehmer Gegner sein, wenn man ihnen den Vorteil in den Punkten Emotionen und Bereitschaft lässt. In eigener Halle haben sie zuletzt sehr gute Ergebnisse erzielt, sodass wir gewarnt sind und wieder unser Maximum abrufen müssen. Unser Abwehrspiel wird eine zentrale Rolle einnehmen, um daraus unser Tempospiel aufzuziehen. Wenn wir dort eine gute Basis legen, dann sind wir auf einem guten Weg die beiden Punkte zu attackieren.“

Auf Fredrik Genz wird der TUSEM am Samstag verzichten müssen. Der 22-jährige Keeper zog sich im Spiel gegen den HSV Hamburg eine Augenverletzung zu und muss sicherheitshalber eine einwöchige Sportpause einlegen. Für ihn wird Julián Borchert, der in dieser Saison per Zweitspielrecht für die SGSH Dragons in der 3. Liga-West aufläuft, in den Kader rücken.

In den letzten beiden Spielzeiten konnte der TUSEM alle vier NRW-Duelle gegen die Emsdettener gewinnen. Für eine fantastische Atmosphäre sorgten dabei stets zahlreiche TUSEM-Fans, die bei der „Mission Auswärtssieg“ der Mannschaft zur Seite standen. Für Samstag haben sich wieder viele mitreisende Fans angekündigt.

Für alle Daheimgebliebenen besteht über den Onlinesportsender Sportdeutschland.TV die Möglichkeit, das Spiel per Livestream anzuschauen: TV Emsdetten vs. TUSEM

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.