TUSEM stellt sich auf kampfstarken ThSV Eisenach ein

05.03.2020 | Vorbericht
TUSEM stellt sich auf kampfstarken ThSV Eisenach ein
Am Freitag, den 06. März 2020, empfängt der TUSEM den ThSV Eisenach. Anwurf der Partie in der Arena „Am Hallo“ ist um 19:30 Uhr.

Am vergangenen Wochenende fuhren die Männer der Ruhrpott Schmiede beim 24:30-Auswärtserfolg in Konstanz den fünften Sieg im sechsten Rückrundenspiel ein. Im Kampf um die Aufstiegsplätze war der doppelte Punktgewinn für das TUSEM-Team wichtig, da alle Mannschaften von Tabellenplatz eins bis fünf ihre Partien ebenfalls gewinnen konnten. Das kommende Heimspiel wird daher von hoher Bedeutung sein, um den 2. Tabellenrang weiter zu verteidigen. Die Thüringer werden für die beiden Punkte alles investieren, da sie nach einer starken Hinrunde zuletzt dem unteren Tabellenbereich immer nähergekommen sind.

Der ThSV Eisenach musste in der Saison 2017/18 den ersten Zweitligaabstieg der Vereinsgeschichte verkraften. Nach nur einem Jahr Drittklassigkeit schaffte das Team von der Wartburg in der vergangenen Saison den direkten Wiederaufstieg in die 2. HBL. Mit gleich acht Neuzugängen, darunter sieben Akteure mit internationaler Erfahrung, spielte die Mannschaft von Trainer Sead Hasanefendic zu Saisonbeginn stark auf. Bis zum 15. Spieltag waren die Eisenacher im oberen Tabellendrittel platziert. Vor allem zuhause präsentierten sie sich eindrucksvoll und gewannen alle ihre ersten acht Heimspiele. Der TUSEM musste sich in dieser Phase, am 7. Spieltag, mit 30:26 in der Werner-Assmann-Halle geschlagen geben. Die erste Heimniederlage gegen den TuS N-Lübbecke stellte sich als Wendepunkt der bis dato erfolgreichen Saison heraus. Seitdem gelang dem ThSV-Team in den letzten neun Spielen lediglich ein doppelter Punktgewinn gegen TSV Bayer Dormagen. Mit 21:25 Punkten liegen die Wartburgstädter aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. Besonders torgefährlich zeigte sich im bisherigen Saisonverlauf die rechte Angriffsseite um Außenspieler Ante Tokic (106/15 Treffer) und Rückraumspieler Alexander Saul (87/7 Treffer). Ein Wiedersehen wird es mit ThSV-Akteur Justin Mürköster geben. Der Kreisläufer lief von 2014-17 für den TUSEM auf und schaffte in Essen den Sprung vom Nachwuchs- zum Zweitligaspieler.

TUSEM-Keeper Sebastian Bliß erwartet am Freitag eine umkämpfte Partie: „Wir wissen selbst aus den letzten Jahren, dass man sich einer schlechten Saisonphase mit besonderem Kampfgeist und Emotionen entgegenstellen möchte. Demnach werden die Eisenacher Spieler von der ersten Sekunde an heiß sein und uns mit einer harten Gangart beeindrucken wollen. Aus dem Hinspiel haben wir allerdings gelernt und letztendlich sind vor heimischer Kulisse nur wir selbst dafür verantwortlich, inwieweit wir ihre Stärken zur Entfaltung kommen lassen. Mit einer harten sowie temporeichen Spielweise wollen wir Ihnen, im Zusammenwirken mit unseren Fans, die Grenzen aufzeigen und die nächsten beiden Punkte „Am Hallo“ einfahren.“

Bei den Essenern wird Abwehrspezialist Malte Seidel (Pfeiffersches Drüsenfieber) weiterhin krankheitsbedingt ausfallen.

Der TUSEM freut sich auf alle Zuschauer, die erneut zahlreich und stimmgewaltig hinter der Mannschaft stehen und alles für den neunten Heimsieg der Saison investieren.

Tickets sind vorab im Onlineshop oder am Spieltag an den Abendkassen erhältlich.

Achtung: Aufgrund der umfangreichen Meldungen und Vorsichtsmaßnahmen zur Thematik Coronavirus, wird die Mannschaft bei den kommenden Spielen keine Autogramme geben oder Selfies mit den Fans machen. Darüber hinaus wird es für die Dauer der Ansteckungswelle Einwegbecher (0,3l) geben. Weitere Informationen und Vorsichtsmaßnahmen findet Ihr im Hallenheft. Danke für Euer Verständnis.

Alle Spiele der 2. HBL LIVE bei Sportdeutschland TV

Der Onlinesportsender Sportdeutschland.TV zeigt alle Spiele der 2. HBL Saison 2019/20 im Livestream. Alle TUSEM-Fans, die es am Freitag nicht in die Arena „Am Hallo“ schaffen, können die Partie ab 19:30 Uhr unter folgendem Link mitverfolgen. Livestream: TUSEM vs. ThSV Eisenach

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.