TUSEM verpflichtet Rückraumspieler

23.12.2021 | Meldung
TUSEM verpflichtet Rückraumspieler
Im nächsten Sommer wechselt Alexander Schoss aus der erfolgreichen A-Jugend des TSV Bayer Dormagen zum TUSEM. Das junge Talent hat bei der Ruhrpott Schmiede einen Zweijahresvertrag, bis zum 30.06.2024, unterzeichnet.

Mit Alexander Schoss können die TUSEM-Fans sich auf ein junges Talent für den rechten Rückraum freuen. Im Nachwuchs des TSV hat Alexander bereits in sehr vielen Spielen mit überragenden Leistungen überzeugt und so auf sich aufmerksam gemacht. Erst im Sommer wurde der Rückraumspieler mit der Dormagener A-Jugend deutscher Vizemeister.

Vor seinem Wechsel zum TSV Bayer Dormagen spielte Alexander unter anderem für den ART Düsseldorf, die HC Rhein Vikings und den HC Düsseldorf.

Ab der kommenden Spielzeit möchte der junge Rückraumspieler nun beim TUSEM seinen nächsten Entwicklungsschritt gehen: „Ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre beim TUSEM und bin sehr gespannt auf die neue Aufgabe, da dies auch meine erste Station im Herren-Handball sein wird. Die Vereinsführung ermöglicht es mir optimal, mein angefangenes Studium mit dem Handball zu verbinden und ich bin dankbar für die Chance, die mir der TUSEM gibt. In meiner Jugend habe ich schon oft gegen Essen gespielt und freue mich nun die andere Seite kennenlernen zu dürfen und die Mannschaft ab nächster Saison zu unterstützen“, so Alexander Schoss.

„Alexanders Entwicklung verfolgen wir schon länger. Er hat bereits oft gegen den TUSEM in der Jugendbundesliga gespielt und gehört zu den großen Talenten aus der Region im Rechten Rückraum. Wir freuen uns sehr, dass gerade auf dieser Position ein solches Talent aus der Region sich für uns entschieden hat. Wir werden gemeinsam an der Weiterentwicklung seiner Fähigkeiten arbeiten. Er ist für den TUSEM die perfekte Ergänzung als Perspektivspieler im rechten Rückraum“, äußert sich Herbert Stauber über die Vertragsunterzeichnung von Alexander Schoss.

close

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.