TUSEM will beim TV 05/07 Hüttenberg doppelt punkten

14.02.2020 | Vorbericht
TUSEM will beim TV 05/07 Hüttenberg doppelt punkten
Am Samstag, den 15. Februar 2020, geht es für den TUSEM in der 2. HBL weiter mit dem Auswärtsspiel beim TV 05/07 Hüttenberg. Anwurf der Partie im Sportzentrum Hüttenberg (Hauptstraße 107, 35625 Hüttenberg) ist um 19:30 Uhr.

Die ärgerliche 31:32-Heimniederlage, letzter Woche Freitag, gegen Bietigheim haben Mannschaft und Trainerteam gemeinsam analysiert. Wie schon gegen den TuS Ferndorf waren die Essener über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft, allerdings zeigte man sich in den letzten Spielminuten zu nachlässig und ließ den Gegner wieder ins Spiel kommen. Das Matchglück lag in der letzten Partie dann allerdings auf Seiten des Gegners, sodass der TUSEM die erste Niederlage im Jahr 2020 hinnehmen musste. Für den weiteren Saisonverlauf wollen die Männer der Ruhrpott Schmiede die Konzentration über die gesamte Spieldauer hochhalten, dann können sie jeden Kontrahenten in der 2. HBL besiegen. Darauf wird es auch am Samstag in Hüttenberg ankommen, denn auch in der letzten Saison hatte man hier unnötig einen Punkt liegen lassen.

Der letztjährige Tabellenzehnte, TV 05/07 Hüttenberg, ist aktuell auf einem guten Weg, die Platzierung im Tabellenmittelfeld aus der Vorsaison erneut zu bestätigen. Die Mannschaft um Trainer Frederick Griesbach hat nach 20 Spieltagen 17 Zähler auf dem Punktekonto und liegt damit auf dem 13. Tabellenplatz. Die meisten Punkte der Saison (11) sammelten die Mittelhessen vor heimischer Kulisse, wo ihnen auch der 23:22-Siegescoup gegen Tabellenführer HSC 2000 Coburg gelang. Auswärts konnte sich das TVH-Team in Ferndorf (28:30) und am 2. Weihnachtsfeiertag im wichtigen Spiel gegen den direkten Konkurrenten HSG Konstanz (18:23) durchsetzen. Mit dem 29:27-Heimsieg zum Jahresauftakt gegen den ThSV Eisenach und dank dem 23:23-Unentschieden am vergangenen Wochenende beim VfL Lübeck-Schwartau, vergrößerten die Hüttenberger den Vorsprung zur Abstiegszone auf vier Punkte. Für jede Menge Unruhe in den gegnerischen Abwehrreihen sorgt in dieser Saison Björn Zintel. Der quirlige Spielmacher des TV 05/07 Hüttenberg warf mit 117/29 Treffen bislang mit Abstand die meisten Tore für seine Mannschaft. Das Hinspiel konnten die Männer der Ruhrpott Schmiede souverän mit 33:28 für sich entscheiden. Am Samstag hat der TUSEM in Hüttenberg allerdings noch aus dem Auswärtsspiel der letzten Saison eine Rechnung offen, denn beim 31:31-Unentschieden verspielten die Margarethenhöher in den letzten 90 Sekunden eine Drei-Tore-Führung und nahmen nur einen Punkt mit auf die Heimreise.

TUSEM-Rückraumshooter Lucas Firnhaber will mit seiner Mannschaft diesmal beide Punkte aus dem Sportzentrum entführen: „Wir haben unter der Woche gut trainiert und unsere Fehler aufgearbeitet. 60 Minuten lang eine gute, kompakte Abwehr stellen und die technischen Fehler im Angriff minimieren, werden der Schlüssel zum Erfolg sein. Wir investieren alles, um die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.“

Bei den Essenern werden Rückraumspieler Carsten Ridder (Bänderverletzung am Fuß) und Abwehrspezialist Malte Seidel (Pfeiffersches Drüsenfieber) weiterhin verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ausfallen.

Der TUSEM freut sich auf viele Fans, welche die knapp 200 Kilometer lange Anreise auf sich nehmen und beim harten Kampf um die beiden Punkte lautstark hinter der Mannschaft stehen.

Für alle Daheimgebliebenen besteht über den Onlinesportsender Sportdeutschland.TV wieder die Möglichkeit, das Spiel per Livestream anzuschauen: TV 05/07 Hüttenberg vs. TUSEM

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.