Wichtiges Auswärtsspiel in Nordhorn

27.03.2021 | Vorbericht
Wichtiges Auswärtsspiel in Nordhorn
Am morgigen Sonntag geht es für das TUSEM-Team zur HSG Nordhorn-Lingen. Anwurf der Partie in der Emslandarena ist um 16:00 Uhr.

Das kommende Spiel in Nordhorn hat für beide Teams eine besondere Brisanz im Abstiegskampf. Die HSG steht aktuell mit 10:32 Punkten einen Platz vor dem TUSEM und mit einem Auswärtssieg könnten die Männer der Ruhrpott Schmiede in der Tabelle an den Nordhornern vorbeiziehen.

Das Team von HSG-Trainer Daniel Kubes sicherte sich im Jahr 2021 bereits zwei Punkte. Gleich am ersten Spieltag im neuen Jahr spielten sie unentschieden gegen den TSV GWD Minden (27:27). Nach insgesamt vier Niederlagen gegen den TSV Hannover-Burgdorf, den HC Erlangen, den THW Kiel und die MT Melsungen konnte das Team aus Nordhorn gegen den Bergischen HC am vergangenen Wochenende einen weiteren Punktgewinn feiern.

Eine Niederlage im Hinspiel und ein sehr guter Rechtsaußen

Das Hinspiel Mitte November in Essen konnte die HSG 26:33 für sich entschieden. Nachdem die Essener gut in die Partie am Jahresende gestartet waren, schlichen sich in der zweiten Spielhälfte einige technische Fehler bei den Gastgebern ein und Nordhorn kam so zu schnellen Toren. Der Nordhorner Keeper Bart Ravensbergen war im Hinspiel mit 14 Parden ebenfalls maßgeblich daran beteiligt, dass die HSG in Essen einen Auswärtssieg feiern konnte.

Bester Torschütze im Team von Daniel Kubes ist aktuell Rechtsaußen Robert Weber. Der 35-Jährige hat in 21 Spielen bereits 134 Tore erzielt.

In Nordhorn trifft TUSEM Rückraumspieler Malte Seidel auf seinen Bruder Lasse Seidel, der ebenfalls vor seinem Wechsel nach Nordhorn für den Verein von der Margarethenhöhe gespielt hat. Lasse wird aufgrund einer Verletzung in der kommenden Partie nicht auf dem Spielfeld stehen können.

„Wir treffen mit Nordhorn auf eine sehr hart verteidigende Mannschaft, die oft an den Grenzen der Legalität verteidigt. Darauf müssen wir uns einstellen und den Kampf annehmen. Wir müssen sehr leidensfähig und bedacht in dieses Spiel gehen, um zwei Punkte aus Nordhorn zu entführen. Im Angriff müssen wir ihre starke rechte Angriffsseite kontrollieren“, so TUSEM-Trainer Jamal Naji.

Alle TUSEM-Fans können die Partie live beim Pay-TV Sender Sky oder im Liveticker der LIQUI MOLY HBL mitverfolgen.

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.