Zweites Derby in fünf Tagen

16.11.2021 | Vorbericht
Zweites Derby in fünf Tagen
Am elften Spieltag der 2. HBL Saison 2021/22 trifft der TUSEM in heimischer Halle (Sporthalle „Am Hallo“, Ernestinenstraße 57, 45141 Essen) auf die HSG Nordhorn-Lingen. Anwurf der Partie am 17. November 2021 ist um 19:30 Uhr.

Die Spiele zwischen Nordhorn und dem TUSEM sind mittlerweile schon traditionell. Insgesamt 18-mal standen sich beide Mannschaften bereits gegenüber und neun dieser Begegnungen konnten die Männer der Ruhrpott Schmiede für sich entscheiden.

Die letzte Spielzeit beendete das Team von Daniel Kubes auf dem achtzehnten Tabellenplatz und stieg somit in die zweite Bundesliga ab. Personell gab es für die neue Saison wenige Veränderungen im Team der HSG und das Team aus Nordhorn und Lingen kann auch in der aktuellen Saison auf eine eingespielte Mannschaft setzen. Mit dem 19-jährigen Jonas Patzel vom tschechischen Erstligisten HC Dukla Praha wurde ein Spieler verpflichtet, der die Gäste am elften Spieltag sowohl im linken Rückraum als auch auf der Spielmacherposition unterstützt. Für den rechten Rückraum wurde für die kommenden zwei Jahre Johannes Wasielewski vom Ligakonkurrenten TV Emsdetten verpflichtet und Rückraumspieler Daniel Fontaine kam vom Bergischen HC nach Nordhorn.

Nach den ersten zehn Spieltagen steht das Team aus Niedersachsen mit 14:6-Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Am torgefährlichsten zeigte sich bei den Gästen im bisherigen Saisonverlauf Rechtsaußen Robert Weber, der in zehn Spielen 60 Tore erzielte.

TUSEM-Trainer Jamal Naji schätzt das morgige Heimspiel folgendermaßen ein: „Mit Nordhorn empfangen wir ein Team, das für mich auf dem Papier den stärksten und vor allem breitesten Kader der Liga hat. Sie können nahezu bei jedem Spiel mit anderen Formationen auflaufen. Ihre Wurfstärke müssen wir früh attackieren, ohne allerdings ihr Kreisläuferspiel zu vernachlässigen. Wir brauchen eine gute Torhüterleistung und unser Tempospiel, um zu Hause einen Sieg feiern zu können!“

In dieser Partie kommt es auch zu einem Brüderduell. Malte Seidel trifft auf seinen Bruder Lasse Seidel. Der Linksaußen spielte ebenfalls bis 2016 beim Traditionsverein von der Margarethenhöhe.

Tickets für das morgige Spiel gibt es hier.

Alle, die es morgen nicht in die Sporthalle „Am Hallo“ schaffen, können die Partie ab 19:15 Uhr beim Online-Sportsender Handballdeutschland.TV mitverfolgen.

Livestream: TUSEM vs. HSG Nordhorn-Lingen

close

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.