BTB Aachen : Tusem 32:28 (16:14)

12.10.2020 | 2.Herren
Tusem II baut Siegesserie in Aachen aus

Die Erfolgsserie des Handball-Regionalligisten Tusem Essen II hält auch im vierten Saisonspiel. Die Essener gewannen beim BTB Aachen mit 32:28 (16:14). Nach der coronabedingten Absage der Begegnung zwischen Dinslaken und dem Tabellenzweiten Remscheid führen die Essener nun mit der optimalen Ausbeute von 8:0 Punkten allein die Tabelle an.

Das Team von Trainer Nelson Weisz begann hochkonzentriert und schloss durch Fabian Neher (2), Sayin Sezgin, Jordi Weisz und Luca Lewandowski die ersten fünf Angriffe bis zum 5:3 (7.) erfolgreich ab. Danach schlichen sich jedoch Unsicherheiten ein. Die Abwehr bekam keinen Zugriff auf die Aachener Offensive und Torwart Arne Fuchs hatte bei einigen Aktionen Pech. Die Folge war eine 13:11-Führung (21.) der Aachener durch den herausragenden BTB-Torschützen Philipp Wydera.

Weisz reagierte, ersetzte Arne Fuchs durch Julius Bornkamm und stabilisierte mit Lukas Ellwanger die Deckung. Alexander Telohe sorgte im Angriff für neue Impulse und erzielte gleich den Anschlusstreffer zum 13:12. Der Rückraumspieler zog sich allerdings kurz vor dem Wechsel eine Fußverletzung zu. Durch die Steigerung der Abwehr lag der Tusem im zweiten Durchgang überwiegend mit vier Toren in Führung. Die Entscheidung war jedoch erst in der 57. Minute beim 29:25 gefallen.

Nelson Weisz sah trotz des Erfolges noch Luft nach oben. für sein Team: „In der zweiten Halbzeit hatte der Angriff einige Schwierigkeiten. Durch den Ausfall von Alex Telohe standen uns jedoch nur noch drei Rückraumspieler zur Verfügung. Die Überzahlsituationen haben wir sehr gut genutzt. Geholfen haben uns auch die Tore Tom Scholten von der rechten Angriffsseite.“

Tusem: Fuchs, M. Stumpf Bornkamm; Schmidt (4), Ellwanger, Scholten (7), L. Stumpf, Engels, Lewandowski (3), Sayin (1), Weisz (2), Sprick, Telohe (3), Neher (6), Koenemann (6). dimei.

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.