Heimspieltach „Am Hallo“

30.09.2021 | Vorbericht
Heimspieltach „Am Hallo“
Morgen, den 01. Oktober 2021, ist wieder Heimspieltag in der Sporthalle „Am Hallo“ (Ernestinenstraße 57, 45141 Essen). Um 19:30 Uhr wird die Partie zwischen dem TUSEM und dem HSC 2000 Coburg angepfiffen.

Mit Coburg ist gleich am vierten Spieltag ein Mitabsteiger aus der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zu Gast in Essen. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams liegt daher noch nicht lange zurück. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison trafen die Männer der Ruhrpott Schmiede in der HUK-Coburg Arena auf das Team von Alois Mráz und entschieden die Partie damals 31:32 für sich.

In die aktuelle Spielzeit startete der morgige TUSEM-Gegner mit zwei Siegen und einer Niederlage. Sie gewannen gegen den TV Großwallstadt und den TSV Bayer Dormagen. Gegen den Aufsteiger aus Rostock ließ der HSC zwei Punkte liegen.

„Coburg verfügt mit Tobias Vavrne über einen der gefährlichsten Angreifer der Liga. Ihm muss ein besonderes Augenmerk geschenkt werden. Wir gehen mit großem Selbstvertrauen in dieses Spiel und wollen den guten Saisonstart mit einem weiteren Sieg veredeln“, blickt TUSEM-Trainer Jamal Naji auf das kommende Heimspiel.

Damit auch die nächsten zwei Punkte in Essen bleiben, hofft der TUSEM erneut auf die Unterstützung zahlreicher TUSEM-Fans in der Sporthalle „Am Hallo“. Auf Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ist eine Vollauslastung der Sport möglich. Tickets gibt es hier.

Wichtig: Der Zutritt zur Halle ist weiterhin nur nach dem 3G-Prinzip erlaubt. Alle Zuschauer* innen müssen am Eingang einen vollständigen Impfschutz (14 Tage nach der Zweitimpfung), einen Genesungsnachweis oder ein negatives PCR-Testergebnis (48 Stunden gültig) bzw. Schnelltestergebnis (24 Stunden gültig) vorweisen. Alle Nachweise sind nur in Kombination mit einem Lichtbildausweis gültig. Das Betreten des Veranstaltungsgeländes ist nur mit dem Tragen einer medizinischen- oder FFP2-Maske gestattet. Aufgrund der strikten Kontrolle der 3G-Nachweise kann die Maske allerdings am Sitzplatz abgenommen werden. Lediglich auf den Zu- und Abwegen muss weiter darauf bestanden werden.

Für alle, die das morgige Heimspiel nicht live in der Sporthalle „Am Hallo“ mitverfolgen können, besteht die Möglichkeit, das Spiel beim online Sportsender Sportdeutschland.TV zu gucken.

Livestream: TUSEM vs. HSC 2000 Coburg

close

Newsletter

TUSEM-Newsletter abonnieren und alle Neuigkeiten rund um den TUSEM Essen aus erster Hand erfahren.